Mit ‘Zaun’ getaggte Artikel

Gartenzäune selber bauen

Freitag, 26. März 2010

Die Ansprüche für Gärten, Häuser und Grundstücke in Deutschland werden immer höher. Deswegen sollte man bei der Auswahl des Zauns nicht nur auf Sichtschutz wert legen, sondern auch auf ein schönes Aussehen und natürlich auch die Funktionalität. (weiterlesen…)

Gartenzaun – Sichtschutz oder Designelement?

Sonntag, 09. August 2009

kategorie_zaun_riva_weiss[1]Früher stellte der Zaun eine einfache Abgrenzung zum Nachbargrundstück dar oder sollte vor Tiere und unerwünschte Besucher schützen. Heutzutage soll ein Zaun nicht einfach nur eine Funktion erfüllen, er soll gleichzeitig ansprechend für das Auge sein.

Das Shopsystem zaun-profi.de wird genau diesen Ansprüchen gerecht.
Wählen Sie zwischen verschiedenen Materialien und Formen.

Im Bereich Sichtschutz stehen Ihnen langlebige und formschöne Zäune aus Vollholz, PE Kunststoffgeflecht, sowie Fensterkunststoff Materialmix zur Auswahl. Momentan können Sie aus acht verschiedenen Programmen wählen.
Zwei Programme präsentieren Ihnen kesseldruckimprägnierte Vollholz-Zäune, wobei Sie zwischen Fichte und einem Nadelholz wählen können. Stellen Sie sich aus der Vielzahl der angebotenen Module Ihren persönlichen Sichtschutz zusammen.
Wenn Sie nie wieder streichen möchten, ist vielleicht eines der angebotenen Longlife Programme das Richtige.
Mit 10 Jahre Herstellergarantie wird auch die hervorragende Qualität der angebotenen Produkte unterstrichen.
Besonders hervorgehoben soll die Serie Weave werden. Absolut blickdichter, geflochtener Sichtschutz aus einem PE Kunstoff, schöner und einfacher kann es nicht gehen. Zwei Farben sowie verschiedene Modelle stehen zur Auswahl. Ein Zaun der Serie Weave wird einfach mit ein wenig Seifenwasser gereinigt und schon erstrahlt er in frischem Glanz.

Nie wieder streichen!

Ein Sichtschutzzaun der Serie Weave ist absolut wetterbeständig und UV beständig. Das Aufstellen des Zaunes wird Ihnen gleichzeitig so einfach wie möglich gemacht, da die Pfosten bereits mit einer Aufhängevorrichtung bestückt sind.
Mit den unterschiedlichen Modulen schaffen Sie sich eine blickdichte Oase im Grünen, passend zum Mobiliar Ihrer Terrasse oder Ihres Gartens.

Während der Sichtschutzzaun vor neugierigen Blicken schützen soll, wird der Vorgartenzaun offen für Blicke auf den liebevoll gepflegten Vorgarten sein. Ein optimaler Vorgartenzaun grenzt zur Strasse ab, besticht mit seiner schlichten Eleganz und ist dabei pflegeleicht.
Die von zaun-profi.de angebotenen Vorgartenzäune erfüllen diese Vorgaben in jeder Hinsicht.
Die Serien Karlo und Megano Raja sind aus kesseldruckimprägniertem Holz. Die doppelt verleimten und wetterbeständigen Rundbögen garantieren Ihnen jahrelange Freude an Ihrem Zaun.
Die Serien Longlife Cara und Longlife Romo dagegen präsentieren das neue Zeitalter eines Vorgartenzaunes. Ein Materialmix aus Fenster-Kunstoff erspart Ihnen ab sofort das Streichen. Sie erhalten auf jedes Element 10 Jahre Herstellergarantie. Die Pflege ist absolut einfach, da Sie nur mit leichtem Seifenwasser Ihren Zaun abseifen müssen, damit er in frischem Glanz erstrahlt.
Jede Serie wartet mit mehreren Elementen auf, die Sie nach Herzenslust miteinander kombinieren können.
Die Serie Karlo aus kesseldruckimprägniertem Nadelholz ist eine besonders optisch ansprechende Zaunlösung. Der in den Pfosten und Holmen integrierte Wasserablauf gewährleistet langjährigen Holzschutz.
Sie erhalten das notwendige Zubehör ebenfalls im Interentshop zaun-profi.de
Insgesamt präsentiert sich der Shop als kompetenter und zuverlässiger Partner, der Ihnen formschöne und langlebige Zaunlösungen anbietet.

Edles in Holz für den Garten

Sonntag, 14. Juni 2009

Baum 7Im Garten hat sich in den letzten Jahren viel getan, hatte man doch vor gar nicht so langer Zeit noch den Garten als Gemüsegarten genutzt, so findet in heutiger Zeit schon vielfach eine regelrechte Gartengestaltung rund um das Haus statt. Steine naturbelassen sind ein absoluter Trend. Aber auch Holz hat sich in den letzten Jahren sehr stark zum Trendmaterial entwickelt, obwohl Holz eigentlich seit ewigen Zeiten in Skandinavien und Kanada zum Bauen verwendet wird. Holz in seiner einfachen Form wurde natürlich auch in Deutschland verwendet, z.B. für einen Geräteschuppen oder ähnlichem.

Was hat sich am Holz geändert?

Edle Hölzer aus der Heimat, wie Ulme oder Esche werden für die Produktion besonders vergütet, um eine hohe Langlebigkeit und Witterungsbeständigkeit zu erreichen. In einem
Öl- Hitze- Bad aus reinem Pflanzenöl wird das Holz bei 220 Grad veredelt und erhält so eine 100% ökologische formstabile Beschaffenheit, um aus ihnen Trendelemente für den Garten zu fertigen. Holz schafft ein unvergleichliches Ambiente in einem Garten und fügt sich in diesen harmonisch ein.

Welche Trendprodukte werden aus Holz gefertigt?

Der neuste Hit in einem Garten ist eine Terrasse aus Holz. Die durch eine Behandlung entstehende dunkelbraune Färbung mit einer glanzschimmernden Oberfläche, verleiht jeder Terrasse das Gefühl einer Wohlfühloase. Selbst in den Anfangsmonaten des Sommers, oder zum Ende, ist es auf einer Holzterrasse nie fußkalt, was sicherlich die Damenwelt erfreut.

Gartenmöbel:

Ein schon länger anhaltender Trend im Bereich Gartenmöbel zeigt eindeutig in Richtung Teakholz dunkel lasiert, oder heimisches Holz in weiß lackiert. Diese Holzgartenmöbel gut kombiniert mit einem gleichwertigen Schirm, macht die Terrasse zu einem absoluten Blickfang. Möchte man sich vor neugierigen Blicken schützen, so kann dem mit einem dreiteiligen geflochtenem Paravant aus Holz entgegen gewirkt werden.

Der Zaun:

Von Gitterzäunen über Hecken war ja schon alles vertreten, was die Einzäunung des Gartens anbelangt. Ein neuer Trend sind Zäune aus Holzlatten, in weiß lackiert, halbhoch. Ein solcher Zaun soll mehr einen Symbolcharakter besitzen, nach dem Motto: “Hier wohnen wir“ und nicht etwa: „Hier kommt niemand rein“.

Der Spielplatz für Kinder:

Auch hier hat sich ein Trend im Bereich der Holzelemente entwickelt. Die Zeit von Stahl und Plastik ist vorbei. Wenn der Garten es erlaubt, gehört eine Sprossenwand und ein Kletterturm, natürlich aus Holz, zu einer Spielplatzausrüstung. Die Holzelemente sind alle imprägniert und TÜV- geprüft. Durch viel Zubehör können die Elemente jederzeit erweitert werden. Alle Geräte sind pädagogisch durchdacht und entsprechen den aktuellen Sicherheitsbestimmungen.
Da können die Kinder vergnügt im Garten toben, ohne das sich die Eltern sorgen müssen.

Der Holzpavillon:

Schon im 19. Jahrhundert hatte man in England den Nutzen eines solchen Pavillons entdeckt
und lieben gelernt. Auf einer eigens dafür angelegten Rasenfläche ein Pavillon, naturbelassen oder lackiert ist das Highlight eines jeden Gartens. Die Auswahl an Pavillons ist in den letzten Jahren riesig geworden. Von einer einfachen Ausführung, bis zum Luxusmodell ist alles vertreten, was das Herz begehrt. Holzpavillons gehörten früher zum Standard der Adligen und reichen Bürgern, sie dienten als Oase der Ruhe, was sich bis heute nicht geändert hat. Sie sind in nahezu allen Größen lieferbar, um auch einer größeren Gesellschaft Platz zu bieten. Die Form ist in der Regel rund und mit einem Dach versehen. Die Holzart ist Kiefer, wetterfest imprägniert und unbehandelt. Je nach Geschmack kann ein Pavillon entsprechend farblich behandelt werden. Eine Pflanzschale aus Holz lackiert, mit einem entsprechenden Gewächs in unmittelbarer Nähe des Pavillons, rundet das vollkommende Ambiente ab.
Wer es nicht so aufwendig gestalten möchte und nur eine Überdachung benötigt, ist mit einer Art Gartenzelt ohne Seitenwände sehr gut bedient. Die vier Seitenträger sind als Konstruktion in Holz lieferbar. In dieser Konstruktion lassen sich sehr schön Rankpflanzen, wie Rosen einpflanzen. Ein neuer Trend in Holz.