Mit ‘Mickey’ getaggte Artikel

Spielturm mit Sandkasten im eigenen Garten

Mittwoch, 12. August 2009

WINNETOO Spielturm Musteranlage 26

WINNETOO Spielturm Musteranlage 26

Wenn man Kinder und einen Garten hat, stellt sich früher oder später die Frage nach geeigneten Spielgeräten, die nicht ein riesiges Loch in den Geldbeutel reißen, aber andererseits auch nicht gleich auseinanderfallen.

Die dünnen Rohrkonstruktionen, die man im einschlägigen Handel vorfindet, sind dafür meist nicht besonders gut geeignet. Ist ein Kind schon ein wenig größer, stellen sich Fragen nach der Standsicherheit und Stabilität insgesamt.

Ideal wäre natürlich eine Art Spielturm, an dem die Kinder nach Herzenslust herumklettern können. Wie man es eben auf richtigen Spielplätzen auch findet. Stabile Holzkonstruktion, ordentliche Belastbarkeit, Spaß inklusive.
Gibt es natürlich auch. Aber der Haken ist der Preis. Für eine komplette Anlage dieser Art muss sich eine Familie schon sehr gut überlegen, wie lange die Oma dafür stricken muss.

Nach einiger Recherche findet man die modularen Spielgeräte der Firma Winnetoo. Sie bieten stabile Holzgeräte an, die bei Bedarf auch tief im Boden verankert werden können. Doch anders als bei den meisten anderen Herstellern kann man beim Winnetoo System die verschiedenen Einzelkomponenten beliebig miteinander kombinieren, was ein riesiger Vorteil ist. Egal ob Spielturm, Sandkästen, Feuerleiter oder Kletterwand … alles ist möglich.

Es ist doch so: Das eine Kind möchte einen Spielturm, das andere eine Schaukel, eine Rutsche vielleicht auch, oder in anderen Kombinationen mit Klettergerüst. Die wenigsten Leute werden in der Lage sein, sich eine Universalanlage zu kaufen, die alles bietet. Und wenn doch, dann besteht die Gefahr, dass Teile der teuren Anlage nicht oder nur selten genutzt werden, weil sie nicht den Wünschen der Kinder entsprechen.

Bei Winnetoo kann man aus einer Vielzahl verschiedener Module flexibel auswählen. Die Kinder sind besonders begeistert von der Möglichkeit, kreativ an der Zusammenstellung teilzunehmen. So verhindert man eine Enttäuschung, wenn man ein vorgegebenes Fertiggerüst anschafft, das nicht den Erwartungen entspricht. Von Beginn an kann man so die Kreativität der Kinder fördern, die das Endergebnis mitbestimmen können. Natürlich kann man die Anlage auch dem verfügbaren Platz und Geldbeutel anpassen.

Wer mit der Zusammenstellung alleine überfordert ist, kann sich auch Anregungen von den vielfältigen Musteranlagen von Winnetoo holen. Oft entsprechen die verschiedenen Musteranlagen auch bereits den Vorstellungen oder können leicht variiert und ergänzt werden. Ein gute Beispiel ist die Winnetoo Spielturm Musteranlage 26. Sie bietet eine große Vielfalt an Spielgeräten, ist robust und flexibel, und liegt preislich (besonders im Vergleich zu den weniger stabilen Rohrgestellen) in einem vertretbaren Bereich. Eine von uns selbst zusammengestellte Anlage hätte fast identisch ausgesehen, daher war diese Variante am einfachsten umzusetzen.

Die Musteranlage 26 hat beinahe alles, was man auch auf dem großen Spielplatz findet. Der Spielturm mit Leiter ist ideal zum Klettern geeignet und hat im unteren Teil einen Sandkasten Holz integriert. Vom Turm herunter geht eine Rutsche, die den Namen auch verdient. Und an der Seite ist eine Schaukelanlage angebaut, bei der man keinen Rost befürchten muss, weil alles aus robustem, widerstandsfähigem Holz konstruiert ist. Durch die Systemkomponenten kann man die Anlage jederzeit leicht erweitern.

Das einzig Negative ist dass es solch ein System nicht schon in unserer Kindheit gegeben hat. Ansonsten sind die Winnetoo-Geräte ein ausgesprochener Geheimtipp für alle Planer von Heimspielplätzen.