Archiv für den Monat September 2009

Ein Spielhaus mit vielen Variationsmöglichkeiten

Dienstag, 22. September 2009

Wenn man für seine Kinder im Garten ein Holz Spielhaus gebaut hat, ist es in der ersten Zeit sicherlich das absolute Highlight für den Nachwuchs. Man wird es oft miterleben, dass nicht nur die Kinder aus der Nachbarschaft, sondern nahezu der gesamte Freundeskreis in dem Spielhaus tobt und damit seine Freude hat. Doch irgendwann kann es sein, dass die Begeisterung an dem Spielhaus nachlässt. Das ist nicht unbedingt ungewöhnlich und es kann genauso gut sein, dass einige Zeit später die Kinder wieder von alleine gerne mit dem Spielhaus spielen.

Aber man kann dem Ganzen auch ein wenig auf die Sprünge helfen. Spielhäuser sind nun einmal statische Gebilde und man könnte meinen, dass die Variationsmöglichkeiten relativ gering sind. Vom Prinzip her ist das natürlich richtig, aber man kann sich ja etwas einfallen lassen. Wer ein wenig kreativ ist wird sicher etliche Möglichkeiten finden, mit denen er das Spielhaus aufpeppen kann. Eine große Holzstange, die man neben das Haus in die Erde steckt und ein altes Betttuch, welches als Flagge dient, machen mit ein wenig Fantasie aus dem Spielhaus schnell einmal ein Piratenschiff. Hat man für die Kids noch die dazu gehörigen Accessoires wie einen Säbel aus Plastik und eine Augenklappe besorgt, liegt das Spielhaus sicher wieder sofort im Trend und wird künftig dazu verwendet um fremde Inseln zu entdecken und andere Schiffe zu entern.

Eine andere Möglichkeit kann es sein mit Pflanzen zu arbeiten. Wird die ein oder andere Hecke neben das Spielhaus gesetzt, was auch durchaus in einem Pflanzkübel der Fall sein kann, erhält man ein tolles Versteck mitten im Wald oder sogar im tiefen Dschungel. Die Spielmöglichkeiten für die Kleinen sind daraufhin groß. Sie können sich als Jäger im Wald auf die Lauer legen oder auf Safari gehen und wilde Tiere im Dschungel beobachten. Auch im Dschungel kann der Nachwuchs die Geschichte von Tarzan und Jane nachspielen – so werden auch einmal die Mädchen aus der Nachbarschaft mit ins Spiel integriert.

Eine weitere Möglichkeit ist es aus einer Spanplatte einen Turm mit Zinnen zu sägen und diesen an dem Spielhaus anzubringen. Mit grauer Farbe bemalt und einigen Ranken aus Efeu in grüner Farbe verziert, lässt der Turm das Spielhaus zur Ritterburg werden. Eventuell kann man die Türen noch zu einem Falltor umfunktionieren, bzw. ein Falltor vor der Türe anbringen, um das ritterliche Feeling noch zu verstärken. Blaue Kieselsteine vor dem Spielhaus simulieren einen Fluss, so dass die Burg vor feindlichen Angriffen stets gut geschützt ist. Mit Accessoires wie einem Schild sowie einem Schwert aus Holz wird der Nachwuchs zum Ritter ausgerüstet und kann fortan seine Burg gegen Eindringlinge verteidigen.

Man sieht also, dass man mit wenig Aufwand ein Spielhaus mehrfach variieren kann, so dass Kinder immer wieder ein neues Spielerlebnis haben.

Rot für die Welt – Das Berg Gokart Ferrari FXX

Montag, 21. September 2009

54_0[1]Die Krönung im Automobilbau sind zweifellos die Fahrzeuge aus der Fabrikation von Ferrari. Mehr als nur ein Auto, verkörpert diese Marke den Mythos des Rennsports wie keine andere. Die Firma Berg Toys bietet allen Nachwuchsrennfahrern ein Gokart an, das diesem Mythos gerecht wird: Das Gokart Ferrari FXX.

Legendäres Vorbild

Im Design stark an das legendäre Vorbild des exklusiven Ferrari GT Rennwagen angelehnt, stellt das Gokart Ferrari FXX zweifellos den Höhepunkt aller Kinderträume dar. Speziell auf hohe Geschwindigkeit ausgelegt, besticht das Gokart nicht nur mit einem ansprechenden Design, sondern auch mit überzeugender Technik und innovativen Ideen.

Zwei Versionen erhältlich

Berg Toys bietet das Ferrari FXX Gokart in zwei unterschiedlichen Versionen an. Die erste Variante, das FXX Racer Pedal, bietet alle Designaspekte des großen Vorbilds zu einem günstigen Preis. Dieses Modell überzeugt mit den bekannten Elementen, die alle Berg Gokarts auszeichnet. Der automatische Freilauf sorgt für ein ermüdungsfreies Fahren, da nicht pausenlos getreten werden muss. Bei Rückwärtsfahrt schaltet der AF von selbst um. Die schnellen Superslickreifen auf ihren formschönen Felgen verschaffen dem FXX Racer Pedal eine günstige Straßenlage, die durch die leichtgängige und komfortable Lenkung mit Pendelachse unterstützt wird. Selbstverständlich ist das griffige Lenkrad ebenfalls im Ferrari-Design gehalten.

Das ultimative Rennmodell

Das Spitzenmodell jedoch ist das Gokart Ferrari FXX Exclusive Pedal. Hier bleiben keine Wünsche offen, denn mit diesem Auto hat Berg Toys die Spitze erreicht. Zusätzlich zum Ferraridesign des Grundmodells verfügt dieses Fahrzeug über Seitenschürzen, die dem optischen Auftritt den nötigen Nachdruck verleihen. Riesige 12-Zoll Leichtmetallräder sorgen gemeinsam mit den schnellen Reifen mit Superslick-Profil für eine optimale Bodenhaftung, die durch die aerodynamischen Front- und Heckspoiler noch verstärkt wird.

Unglaubliches Highlight sind jedoch die doppelten Scheibenbremsen, die mittels Rücktritt bestens dosiert und sehr präzise eingesetzt werden können. Gemeinsam mit der ganze sieben Gänge umfassenden Schaltung kann der Nachwuchs seine Rennen stilecht und überlegen fahren.

Abgerundet wird dieses Hitech-Spitzenfahrzeug durch intelligente Details. Der äußerst komfortable Sportsitz garantiert eine relaxte Haltung und stabile Kurvenlagen, während die verstellbare Lenkung sich jeder Körpergröße perfekt anpassen lässt. Das Lenkrad selbst ist ebenfalls eine Klasse für sich. In edler Lederoptik verfügt es über eine ausgezeichnete Griffigkeit, um mit der doppelten Kugelkopfsteuerung das FXX Exclusive Pedal stets in die richtigen Bahnen zu lenken. Der Bordcomputer informiert den Fahrer über Geschwindigkeit, zurückgelegte Strecke und Uhrzeit, während die Beleuchtungsanlage ein sicheres Fortkommen auch in der Dunkelheit gewährleistet.

Mit dem Gokart Ferrari FXX Exclusive Pedal hat Berg Toys ein echtes Kunstwerk geschaffen.